Reinhold Messner 70

SERVUS TV Fernseh-Special zum 70sten Geburtstag von Reinhold Messner:
“Bergwelten Spezial “ und “Talk Spezial”- Live-Übertragung aus dem MMM Firmian am Mittwoch 17. September ab 21:15 Uhr

„Bergwelten Spezial: Der Grenzgänger – Reinhold Messner“
ab 21:15 Uhr

„Talk Spezial – Grenzgänger: Leben am Limit“
ab 22:20 Uhr
Live-Talk aus dem MMM Firmian mit: Reinhold Messner, Christoph Ransmayr, David Lama und Herbert Nitsch
Moderation: Professor Heinz Nußbaumer

Am 17. September, dem Geburtstag von Reinhold Messner, zeigt ServusTV eine Dokumentation über und mit Messner. Ausgangspunkt der Dokumentation ist das Museum auf Schloss Juval in Südtirol. Dort finden sich zahlreiche Ausstellungsstücke, die eng mit seinem Leben und seinen Bergerfahrungen verknüpft sind. Von diesen Exponaten aus begibt sich die Dokumentation hinaus zu den Personen und Bergen, die Messners Leben geprägt haben.

Im Anschluss an die Dokumentation sendet ServusTV eine exklusiv besetzte Talkrunde – live und aus dem MMM Firmian/ Schloss Sigmundskron – in der Reinhold Messner und weitere Gäste über das Thema “Grenzgänger” diskutieren werden. Dabei wird es nicht nur um das Bergsteigen, sondern Grenzerfahrungen im weiteren Sinne gehen.

weiterlesen

12/09/2014

Reinhold Messner 70 - About life

Seinen 70. Geburtstag feiert Reinhold Messner auch in seinem sechsteiligen Museum (Messner Mountain Museum):

Im Herzen der Anlage, Firmian in Schloss Sigmundskron bei Bozen, zeigt er seine 8000er, die Antarktis und die Gobi anhand von Werken des Tiroler Künstler Richard Rangger. Dazu seine Biografie. Am Monte Rite erzählt er von seinen Dolomiten-Touren; im Eismuseum in Sulden von Grönland. Im Bergvölkermuseum Ripa in Schloss Bruneck zeigt er die Welt seiner Kindheit und sein Schloss Juval im Vinschgau ist sein Zuhause.

weiterlesen

Reinhold Messner beim IMS Talk 2013

“High Risk” – Durch Risiko zum Erfolg

Datum: 19.10.2013
Uhrzeit: 20:00
Ort: Forum Brixen
Preis: 19,00 €*

Reinhold Messner, der bei seinen Unternehmen selbst immer wieder Risiken eingeht, erzählt in diesem Vortrag von einigen Situationen großer Gefahr und gelungenem „Risikomanagement“ bei Grenzgängen am Ende der Welt: Sven Hedin in der Takla Makan; Shackleton in der Antarktis; Norton, Hillary und die Tragödie 1996 am Mt. Everest.

Für Reinhold Messner bleibt das Scheitern ein Baustein zum Erfolg und oft dauert es Jahre bis er zum Ziel kommt, wie mit der Yeti-Aufklärung, die zwar gelang aber nicht angenommen wird oder seinem Gesamtkunstwerk Juval, das an der Bürokratie zu scheitern drohte.

weiterlesen

10.10.2013www.ims.bz

Buchvorstellung Walter Bonatti beim IMS

Datum: 19.10.2013
“Walter Bonatti. Il fratello che non sapevo di avere.”

Uhrzeit: 17:00-17:30
Ort: Forum Brixen
Preis: Freier Eintritt

Die Autoren Reinhold Messner und Alessandro Filippini präsentieren gemeinsam mit der Lebensgefährtin von Walter Bonatti, Rossana Podestà, das neue Buch “Walter Bonatti. Il fratello che non sapevo di avere.”

10.10.2013www.ims.bz

Mit Reinhold Messner zum IMS Walk 2013

Datum: 20.10.2013
Wanderung zum Gabler (2576m)

Uhrzeit: 08:00-16:00
Ort: Forum Brixen
Preis: 80,00 €*

8 Uhr Start vom Forum Brixen; Fahrt mit dem Bus zum Berghotel Schlemmer (Skihütte). Wanderung über die Rossalm zum Gabler (2576m). Weiterwanderung zur Pfannspitz (2545m) und dann Einkehr in die Plosehütte. Rückweg nach Kreuztal und von dort mit der Plosebahn zur Talstation. Rückfahrt mit dem Bus ins Forum Brixen. Ankunft Forum: ca. 16 Uhr.

weiterlesen

10.10.2013www.ims.bz

2 neue Filme mit Reinhold Messner in Arbeit

Reinhold Messner ist zur Zeit mit den Dreharbeiten zu zwei neuen Filmen beschäftigt:
MESSNERS HIMALAYA
mit dem deutschen Filmemacher Andreas Nickel, welcher bereits das Psychogramm “MESSNER” gedreht hat.
Und für die Produktion ARD / Hessen:
STURM AUF DIE ALPEN

 

Reinhold Messner & Marco Cruz im Gespräch

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe: KICHWAPUEBLO ANDINO, der diesjährigen Wechselausstellung im Messner Mountain Museum Ripa,

findet am Donnerstag, 26.09.2013 um 19.30 Uhr
in der Freien Universität Bozen – Sitz Bruneck
ein Vortrag mit Reinhold Messner und Marco Cruz statt.

Thema: Das Beziehungsgefüge von Tourismus, Landwirtschaft und Volkskultur in der Region des Chimborazo. (dt/it)

Der Vortrag findet in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Bozen, Sitz Bruneck statt.

weiterlesen

 

NEUERÖFFNUNG MMM Alpine Curiosa

Das winzige Museum im sogenannten “Flohhäusl” in Sulden, in dem einst Bergsteiger nächtigen durften, war Messners erster Versuch ein Museum zu gestalten.
Im MMM Alpine Curiosa stellt Reinhold Messner kuriose Beweisstücke der kleinen menschlichen Schwächen der “Großen am Berg” aus und erzählt die Geschichte des Bergsteigens an Hand seiner Lieblingsfiguren.

Alpine Curiosa, beim Hotel Post in Sulden, ist im Winter wie im Sommer frei zugänglich.

 

IMS 2012 DAS BERGFESTIVAL

20. bis 27. Oktober in Brixen (BZ) ITALIA

Reinhold Messner
Berge versetzen
Datum: 27.10.2012
Uhrzeit: 20:00-21:30
Ort: Forum Brixen

Das Credo eines Grenzgängers

Reinhold Messner präsentiert den Motivationsvortrag “Berge versetzen” – einen faszinierenden Ausflug an die Grenzen des menschlich Möglichen. Er zeigt auf, wie wir alle im Alltag Berge versetzen und über uns hinauswachsen. Der Vortrag “Berge versetzen” inspieriert jeden, der seinem Leben neue Impulse geben möchte. Ob von Erfolg gekrönt oder zum Scheitern bestimmt, die Vorhaben von Reinhold Messner zeigen wie das Undenkbare denkbar, das Nicht-Machbare machbar wird. Das Entscheidende, sagt er, ist die Motivation.
Der Vortrag gilt als einer der besten Motivationsvorträge für Führungskräfte, bei dem Reinhold Messner sein Wissen um optimales Risikomanagement weitergibt.

Preis an der Abendkasse: 17 €
Preis im Online-Vorverkauf: 14 €

weiterlesen

MESSNER - der Film

EIN DRAMATISCHES PSYCHOGRAMM ÜBER DEN MENSCHEN MESSNER UND SEINEN UNGEWÖHNLICHEN LEBENSWEG

KINOSTART: 27.09.2012
ein Film von Andreas Nickel
Deutschland, 2012

Vieles ist schon über Reinhold Messner gesagt, gefilmt und geschrieben worden und man meint, schon alles über diesen Menschen zu wissen.
Reinhold Messner – Wie kein anderer Extrem-Bergsteiger verkörpert er den unbedingten Willen, Grenzen zu überschreiten und das Limit des Machbaren zu suchen.

Nun hat sich Regisseur und Produzent Andreas Nickel auf eine Spurensuche begeben und einen einfühlsamen Film über Reinhold Messner gedreht, der die Etappen seines Lebens aufzeigt und einen Bogen spannt von seiner Kindheit im Südtiroler Tal, über die Erfolge und Misserfolge bei den Bergexpeditionen bis hin zu seinem heutigen Leben auf Schloss Juval.
Vor allem aber zeigt der Film das Portrait eines Mannes, der aus der familiären Enge entfliehen wollte, an den Widerständen und Herausforderungen gewachsen ist, und für den die Berge Freiheit bedeuteten.

weiterlesen

Reinhold Messner nimmt Stellung zu facebook:

Reinhold Messners Aussagen stehen ausschließlich in seinen Büchern, alle dritten, die sich in facebook als Reinhold Messner ausgeben, haben nichts mit ihm zu tun. Reinhold Messner will und kann nicht auf alle Fehlinformationen reagieren.

 

Unsere Meinung zur Antersasc-Alm

SUMME AUS KULTUR- UND NATURLANDSCHAFT

Reinhold Messner nimmt Stellung zum Diskussionsfall Antersasc-Alm in der Puez in den Dolomiten

Der Fall Antersasc-Alm in der Puez in den Dolomiten hat wieder einmal gezeigt wie kontrovers Landschaftsschutz in Südtirol diskutiert wird: Prinzipiell eine erfreuliche Tatsache, wenn dabei nicht fundamentalistische Haltungen auf der einen wie auf der anderen Seite den Ton angeben. Von „Frevel“ war die Rede, von „Landschaftszerstörung“, sogar von „Verbrechen am Weltnaturer-be“. Dabei ging es ausschließlich um ein Stück unverwechselbarer Kulturlandschaft, die unabdingbar zu den Dolomiten gehört.

Es waren die lokalen Medien, die das Thema so oberflächlich und einseitig präsentierten, dass wieder einmal Natur- und Heimatschutz durcheinander gerieten. Mit der Frage: Muss jede Alm in Südtirol erschlossen werden? Dürfen Aufstiegsanlagen in die hintersten, oft noch unberührten Täler, und auf die höchsten Gipfel gezogen werden, war die zweite Frage. Braucht es Hotelanlagen in Naturschutzgebieten? die dritte. Als ob erstere Problematik mit der Bauwut im einst unzugänglichen Hochgebirge gleichzusetzen wäre. Im Fall Antersasc-Alm geht es nicht um Wildnis, jenes ökonomische Abfallprodukt, das in den Dolomiten erst seit 100 Jahren einen Wert hat. Für die Ureinwohner war sie wertlos, gefährlich, zu meiden. Anders die Antersasc-Alm! Sie ist ein unverzichtbares Kulturgut, verdient Ensembleschutz und birgt eine Menge an Know-How zum Überleben im Gebirge.

Die Alm – 140 ha groß – garantiert einem Bauern das Überleben im Tal. Hütte und Stall sind an der lawinensichersten Stelle erbaut worden. Mit den Materialien vom Ort: Stein, Holz und gelöschtem Kalk. Der Kalkofen ist im Fundament noch sichtbar wie der Ziehweg auch, über den im Winter das Heu ins Tal gebracht wurde. Unsere Dolomiten-Almen sind bisher nicht aufgelassen worden, weil die Landesregierung half, diese Almen mit Forststraßen zu erschließen. Warum also soll ausgerechnet das Antersasc-Tal, das bisher kaum jemand kannte, veröden? Weil es als Teil des Weltnaturerbes aller Welt gehört? Nein, es gehört einem Bauern und als Kulturgut tragen wir Südtiroler die Verantwortung für den Erhalt. Auch wenn die Investitionen dabei nicht rentabel sind. Eine Almerschließung garantiert die Almbewirtschaftung und damit die Biodiversität, auch eine traditionelle Wirtschaftsweise. Zum Vorteil für uns alle und das Weltnaturerbe.

Wenn wir unsere Almen bewirtschaftet sehen wollen, müssen sie erreichbar sein. Auf Antersasc würde ein schmaler Traktorweg auf der Trasse des alten Ziehweges genügen, um dem Bauern oder Pächter den Transport von Baumaterialien und dem Abtransport von krankem oder verunglücktem Vieh zu ermöglichen. Angesichts des Trends zur Regionalisierung als Antwort auf die Globalisierung wäre damit die Voraussetzung zur Verzahnung von Landwirtschaft und Tourismus geschaffen. Ohne Bewirtschaftung hingegen verstraucht und verödet die Alm. Zum Weltnaturerbe der Unesco aber gehören die Almen ebenso wie die „Wildnis“, die leider vielfach überstrapaziert wird.

weiterlesen

 

Reinhold Messner live im August jeden Dienstag ab 19 Uhr im MMM Firmian, Schloss Sigmundskron / Bozen

Der NEUE Live-Vortrag von Reinhold Messner ab November 2014!